Folgen

Ich bin selbst schon gespannt was die Lösung für der morgige Abenteuer wird, ich weiß es noch nicht final. Also wer noch Ideen hat wie man der Roggenmuhme begegnen kann, deren Opfergabe mit unreifen Korn nicht erfüllt wurde, nur her damit. 😁

· · Web · 1 · 0 · 2

@zeitiger
Bist Du Spieler oder Spielleiter?
Musste gerade mal schauen, was genau eine Roggenmuhme ist, aber wenn die "traditionell" ist, ist es recht verständlich, dass sie unreifes Korn sogar eher verärgern müsste. 😉

@grischa es gibt verschiedene Interpretationen, für meinen Plot warum sie verärgert ist, war die Opferung von Bündeln von unreifen Roggen eine Option. Das man das “Herz des Feldes” stehen lässt als die zweite erwähnte Tradition.

Ich wollte der Schrecken innerhalb Felds als Szenerie behalten und habe durch Lines&Veils die Kinder aus dem Plot durch Knechte ersetzt, die nun verschwinden.

@grischa ja, aber dann wird es schwierig Menschen in 1,8-2m hohen Roggenfelder zu ziehen und ihnen böse Dinge anzutun, weil sie "nicht bezahlt" haben 😉

@zeitiger
Ich kenne Deine Story nicht.
Aber die Dorfgemeinschaft könnte sich im letzten Herbst geweigert haben, ihr das zu geben, was ihr gehört. Dieses Jahr kommt sie erzürnt wieder und man kann sie nur wieder befrieden, indem man zu den alten Traditionen zurück kehrt.
Dadrum würde ich einen Plot aufbauen (warum ist die Dorfgemennschaft zB von der Tradition abgewichen usw?)

"Kanibalismus" 

Vielleicht ist sie nach dem Winter jetzt deshalb auch einfach nur hungrig und frisst deshalb Knechte.. ^^

Ich kannte die Figur bisher gar nicht, aber sie lässt sich glaube ich echt gut nutzen. ^^
Ich habe ne Gruselkampagne in der Jetzt Zeit. Überlege gerade, ob man die nicht mit Klimawandel und Industrialisierung verknüpfen könnte. Sie also sauer, wie mit "ihrem" Korn von einer nicht mehr mit der Mythenwelt verbundenen Bevölkerung umgeht.. ^^
Um die Figur herum kann man glaube ich schöne Geschichten spinnen. ^^

Bisherige Lösungsideen 

@grischa der Plot geht heute abend zu Ende. Die bisherigen Lösungen wären halt Opferung entweder von Korn, Tieren, Menschen oder einfach das Roggenfeld verbrennen und alles was darin ist.

Ich werde die Idee das letztes Jahr auch die Felder vollständig abgeerntet wurden einbauen

Weitere Story Ideen 

@zeitiger
Da sie sehr auf Korn aus ist, müsste die Lösung für meinen Geschmack wohl eher "vegetarisch" sein. 😄
Da ich Gegner mag, die nicht einfach nur böse sind, könnte sie die Knechte auch nur aus der Not heraus entführt haben, damit diese für sie Korn anbauen (was vom Dorf falsch interpretiert wird)
Lösung könnte sein: Dorfgemeinschaft baut ab jetzt ein kleines Feld nur für sie an, sie lässt dafür Blumen wachsen (romantische Lösung ^^)

Weitere Story Ideen 

@grischa ach die Frau Perchta hat die Seelen der Faulen genutzt um mit ihrer Magie die Fleissigen zu belohnen.

Deswegen sehe ich eher eine Option darin das die bisherigen Opfer als Turbodünger für neuen Roggen dienen, so umgedrehte Logik Menschen verfüttern Pflanzen an Tiere um sie dann zu essen, so verfüttert die Roggenmuhme Menschen an Pflanzen um sie dann zu essen 😆

Weitere Story Ideen 

@zeitiger
Das gefällt mir auch gut! 😄
Ist dann eher die sinistre Story, aber der "moralische Zeigefinger (eher Holzlatte) ist schick. 😁

Als "Lösung" würde ich allerdings nichts "vorgeben". Schauen, was den Spielern einfällt, und wenn es nachvollziehbar ist: Akzeptieren. :)

@grischa die Kampagne in meinen Actual Play ist auf jedenfall sehr frei, besonders seit Frühling-Abenteuer frei improvisiere, menschliche Konflikte und eben Vaesen. Ich hatte nur so den Eindruck von der Gruppe das man etwas ratlos ist was man machen könnte. Deswegen hilft es sich ein paar Ideen zur Recht zu legen damit man auch ein Angebot machen kann. Rollenspiel ist ja geben und nehmen 😁

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
Die Heimat für Rollenspieler

rollenspiel.social ist eine Mastodon-Instanz für Rollenspieler und wird von der Rollenspiel-Community RollenspielMonster bereitgestellt. Wir bieten einen platz für Rollenspiel, Pen & Paper, Tabletop, TCG und vieles mehr. Die primären Instanzensprachen sind Deutsch.