Folgen

Hallo liebe Bubble,

Wir fangen demnächst mit einer durchmischten Gruppe neu an, von Anfänger bis Erfahren.

Welche Fragen sollten vorher geklärt werden?

Hab bis jetzt:

Was stellt ihr euch unter vor?

Welche Erwartung habt ihr?

Welches Genre soll bespielt
werden?

Was sind absolute Tabu-Themen?

Wie oft kann gespielt werden?

Wie lange in etwa kann gespielt werden?

Welche Charaktere könnt ihr euch vorstellen, als Erstes zu spielen?

Fällt euch dazu noch was ein?

· · Web · 9 · 6 · 2

@asathor was für eine Art Rollspiel erwartet ihr, mehr kamplastig, mehr Charakterspiel oder mehr storytelling

@genominc Das kann ich beim besten willen noch nicht sagen, da wir die anderen Personen noch nicht kenne, nehme ich aber in meinem Katalog mit auf. :)

@asathor ne Kampange? Vielleicht abklären, ob die Spieler sich in die Weltentwicklung mit ein bringen möchten, z. B. Städte/Länder erschaffen wollen.

@Tealk Eine Kampange würde ich vielleicht noch nicht Planen, da ich mit sowas auch noch keine Erfahrung habe muss ich mich da selber noch ran tasten. ;)

Habe bisher meist nur Kaufabenteuer geleitet und das eine oder andere selbst gesxhriebene Abenteuer, das wars aber.

@asathor machs dir net zu kompliziert, bisher hatte ich nie irgend welche Probleme mit den Sessions. Bissl vorher absprechen und dann ergibt sich das alles von selbst, vielleicht ein wenig draufschauen, dass du die Anfänger mit mehr einbeziehst und nicht die Erfahrenen die ganze Arbeit machen^^
Aber wenn du motivierte Leute hast geht das alles dann wie von selbst. Den schwierigsten Teil, die Leute finden, hast du ja schon hinter dir.

@Tealk Ach, alles gut, es geht hauptsächlich darum, die neuen nicht ganz unwissend starten zu lassen, wobei bei mir war es auch nicht anders.

Termin mit SL ausgemacht, Charakter erstellt und beim nächsten Termin ging es los. ;)

Es gab keine großartige Session Zero, wo alles besprochen wurde.

@asathor ja zero ist eher für grenzen, bei unbekannten Leuten macht das schon Sinn.
Bin auch rein geworfen worden aber war super :rm_thumbsup:

@asathor ich weiß ja nun nicht wie du die Charakter-Frage auslegen möchtest, aber da gehört ja auch noch "rasse" und Beruf dazu.

@Rike Das würde ich erst machen wenn wir uns auf ein System geeinigt haben.

Da die meisten Anfänger sind, würde ich als erstes , oder bevorzugen.

Wenn es überhaupt Fantasy werden wird. :)

@asathor @Rike wenn es Fantasy sein soll und die meisten Anfänger sind würde ich Beyond the Wall nutzen. Da entstehen schon bei der Charakter Erschaffung "verknppfungen" woher sich die Spieler*Innen kennen. Ein Dorf entsteht in dem Prozess auch gleich mit.

@genominc @Rike Ich weiß, das habe ich leider nicht zu Hause. :(

Zum Thema Beziehungsverknüpfung kann auch das Malmsturm Regelwerk herhalten, auf Seite 45 und Seite 46 ist es beschrieben.

ifyoudontlikeitfuckoff.de/down

Und so kann es dann aussehen. Ist nicht von mir, habe ich irgendwo gefunden und als Beispiel gespeichert.

@asathor @Rike das Regelwerk habe ich zb nicht. Werde mal den Link anschauen thx

@asathor was auch interessant wäre ob einer der Spieler auch Mal im Wechsel leiten möchten

@genominc Wird wohl passieren, wird aber auch noch geklärt. :)

@asathor je nachdem wie offen Du selbst bist (bzw es den Spielern lassen willst):
- Crunch vs Fluff (aka Fokus Narration oder Regeln)
-/Bereitschaft/Möglichkeit zum "Selbststudium"

Keine Frage, aber gerade bei unbekannten SpielerInnen imho häufig wichtig: gemeinsame Einigung, was man bzgl "safety tools" machen will (oder die Minimallösung, immer wieder bewusst zu machen, dass jede:r sofort sagen soll, wenn es ein Problem gibt)

@gorobar Deswegen vorweg schonmal abklären was ger nicht gehen würde.

Am Tisch zusätzlich noch die X-Card, das ist mein Plan.

@asathor

- was passiert, wenn jmd nicht kann? Spielt man ohne die Termin, oder sucht man nen neuen Termin?
- wie geht man mit Regelfragen um? Wird unterbrochen und nachgeschaut, oder SL entscheidet und man guckt hinterher nach?

und Fragen zu Tabu Themen möchten manche Leute ggf. nicht in der großen Runde beantworten. Da würd ich immer anbieten, dass man dir das auch vertraulich 1:1 sagen kann

@nachdemsturm Auch noch super Anregungen, vielen Dank.

Wegen den Tabu Themen natürlich können die Personen es mir auch so anvertrauen.

Die werde ich auch am Tisch haben.

Vielleicht lasse ich mir auch noch was einfallen, wenn jemand sich nicht traut es so zu zeigen oder zu sagen, dass es auch Anonym geht.

Irgendwas mit einem Drucktaster und Soundausgabe, das ist jetzt das, was mir dazu einfällt.

Die Kabel sind natürlich so lang wie nötig, dass es möglichst niemand mitbekommen kann.

@asathor das wäre ja schon sehr elaboriert ;) weiß nicht, ob du es dir so schwer machen musst. Kommt auch drauf an, mit wem du da am Tisch sitzt und welches System ihr spielt.

@nachdemsturm Ne, muss ich nicht, wäre auch ein Projekt für vielleicht mal irgendwann, hab von sowas eh wenig bis keine Ahnung und nur bedingt Zeit mich da einzulesen und um zu setzen. :rm_thumbsup:

@asathor Was macht euch Spaß am Tisch und was findet ihr blöd oder langweilig?

@flo Da die anderen nur wenig bis keine erfahrung haben mit Pen and Paper weiß ich nicht ob die Frage von den neuen beantwortet werden kann, nehme ich aber mit auf, danke dir.

@asathor Kann man auch auf Filme oder ähnliches beziehen. Z.B. düster oder lustig, etc.

@flo Ja, stimmt. Danke für den hinweis.
Hätte ich auch selbst drauf kommen können. ;)

@asathor schwierige und sogar Tabuthemen würde ich per Lines&Veils anfragen. Viele Leute möchten darüber nicht reden, aber ein Häkchen in einer Tabelle ist deutlich niedrigschwelliger. Sicherheitsmechanismen fehlen in deiner Liste komplett.

@Moonmoth Mit Lines&Veils meinst du Beispiele aufschreiben und die Leute sollen das Kästchen daneben ankreuzen oder wie soll ich mir das vorstellen?

Und wie meinst du das mit Sicherheitsmechanismen fehlen komplett, hast du ein Beispiel oder mehr für mich?

Ich dachte, die -Card ist so ein Sicherheitsmechanismus oder liege ich da falsch?

@asathor ja, aber die X-Karte ist sozusagen eine „Notbremse“. Du kannst vorab auch abfragen, was Leute erleben wollen, aber auch ihre Grenzen abklären - das wirkt sich eigentlich immer positiv aus. Dafür gibt es fertige Tools:

docs.google.com/document/d/1n4

@Moonmoth Vielen Dank für den Link, ist sehr hilfreich. :)

Das mit den Grenzen sind die Tabu-Themen, hatte ich also mit drin, nur anders formuliert, zumindest war es für mich klar.

Zum Thema, was die Leute erleben wollen, hat mich @flo schon drauf hingewiesen, auch nur anders verpackt.

Alles in allen, vielen Dank für deine hinweise, vielleicht sollte es umformuliert werden. :)

@hieronymus @ArneBab kann ich nicht sagen, ich habe keine Nachricht bekommen.

@asathor Wieviele Leute müssen mindestens da sein, damit gespielt wird? Wie bleiben die SCs von fehlenden Leuten in der Kampagne?

(Erwartungen finde ich schwer zu konkretisieren)

@hieronymus

@ArneBab @hieronymus
@genominc
@Tealk
@Rike
@gorobar
@nachdemsturm
@flo
@Moonmoth

Hallo zusammen, ich möchte mich nochmal bei euch allen herzlich bedanken für eure tollen Anregungen und Ideen.

Um die Frage von @ArneBab zu beantworten, vom Prinzip her sind es unsere Vorschläge, nur etwas präzisiert.

Dazu wird es auch einen Blogbeitrag geben, allerdings erst ab dem nächsten Jahr.

Wenn ihr diesen nicht verpassen möchtet, dürft ihr uns gerne folgen. :rm_funny:

gedankenteiler.blog

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
Die Heimat für Rollenspieler

rollenspiel.social ist eine Mastodon-Instanz für Rollenspieler und wird von der Rollenspiel-Community RollenspielMonster bereitgestellt. Wir bieten einen platz für Rollenspiel, Pen & Paper, Tabletop, TCG und vieles mehr. Die primären Instanzensprachen sind Deutsch.